Engagement für mehr Vielfalt: Weitblick forciert Diversity Management

12. Juli 2022

Unterschiedlich, verschiedenartig, vielfältig. Diversität lässt sich einfach übersetzen. Aber nicht immer leicht in die Gesellschaft übertragen. Häufig ist eine diverse, inklusive Unternehmenskultur nämlich immer noch Randthema. Nicht so bei Weitblick. Bereits Ende 2021 hat der Workwear-Produzent aus Kleinostheim die Arbeitsgruppe „Diversity“ initiiert, um damit stärkeres Bewusstsein für Vielfalt im Unternehmen zu schaffen – auf jeglicher Ebene. Die Ergebnisse daraus hat Weitblick zu einem eigenen, verbindlichen Diversity Leitbild zusammengetragen.

Die Zukunft? Vielfältig!

Wer sich intensiver mit dem Thema auseinandersetzt entdeckt schnell: Diversität im beruflichen Umfeld ist sehr facettenreich und lässt sich auf zahlreiche Dimensionen beziehen. Der bewusste, respektvolle und wertschätzende Umgang mit Menschen jeden Alters, Geschlechts, jeder Religion oder sozialen Herkunft, der sexuellen Orientierung, der eigenen Weltanschauung oder der körperlichen und seelischen Verfassung ist Kern des Diversity Management. Denn Diversität schätzt jedes Individuum. Zu erkennen, wie wunderbar wir von unterschiedlichen Charakteristika lernen können und wie viel weiter unser Horizont wird, wenn wir verschiedene Meinungen zulassen, einen anderen Blickwinkel einnehmen – das ist wahrer Weitblick. Wenngleich viele Menschen die eigene Benachteiligung heute noch immer nicht bewusst wahrnehmen oder schlichtweg hinnehmen, weil das Thema tabuisiert oder zu wenig diskutiert wird.

Weitblick ist dafür bekannt, aktiv Position zu beziehen und den eigenen Worten auch Taten folgen zu lassen. Die in der Arbeitsgruppe Diversity erarbeiteten Maßnahmen und Ideen wurden deshalb zu einem konkreten Leitbild ausformuliert, um das Thema im Unternehmen deutlich sichtbar zu machen und – ein ganz entscheidender Faktor – offen an alle Mitarbeitenden zu kommunizieren. Die klare Botschaft: „Bei Weitblick bin ich Mensch.“ Entstanden ist das Projekt nicht etwa als Vorgabe der Geschäftsführung. Ein Team bestehend aus mehreren Mitarbeitenden von Weitblick zeigte starkes Engagement, um das Thema Diversity intensiver in den Fokus zu rücken. Seitdem trifft sich die Diversity Arbeitsgruppe regelmäßig zum Austausch und entwickelt gemeinsam Ideen und Strategien, wie bei Weitblick Gleichberechtigung über alle Facetten hinweg zukunftsfähig ausgearbeitet und etabliert werden kann.

„Wir verstehen Diversität als eine Bereicherung und ziehen daraus jede Menge Kraft, Innovation und Leistungsfähigkeit. Davon profitieren alle Mitarbeitenden, aber natürlich auch unsere Kunden und das Unternehmen selbst“, erläutert Susanne Hasenstab, Head of Human Resources bei Weitblick.

Fakt ist: eine diverse, integrative Unternehmenskultur trägt in nicht unerheblichem Maß zu einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit und damit einer höheren Produktivität bei. Mit seinem Einsatz für eine Kultur der Toleranz stärkt Weitblick so auch seine Rolle als attraktiver Arbeitgeber in der Region. Denn jeder einzelne von uns ist anders. Und doch sind wir alle gleich. Wir sind Menschen.

Weitergehende Informationen zum Diversity Leitbild und dem Umgang mit Gleichberechtigung bei Weitblick finden Sie hier: Was passen muss, ist die Kultur