Kochen wie ein Guerilla Chef

1. Juli 2021

Gemeinsam mit Simon Kolar, Vollblutkoch im Restaurant Landhof in Oftersheim, Botschafter des Institute of Culinary Art und Gründer der Bewegung Guerilla Chefs, hat der Kleinostheimer Workwear-Produzent Weitblick eine brandneue Kochjacke entwickelt. Eine mehr als fruchtbare Zusammenarbeit: Denn mit Simon Kolar und Weitblick treffen sich zwei engagierte Visionäre auf Augenhöhe, die nicht nur grundlegende Werte und Vorstellungen teilen, sondern von Natur aus neugierig über den Tellerrand blicken.

Große Küchen-Liebe

Die Guerilla Chefs, das ist ein aktives Netzwerk ambitionierter Köche, die nicht mehr stur nach Lehrbuch und konventionellen Richtlinien arbeiten wollen, sondern mit Leidenschaft, Kreativität und jeder Menge Gefühl. Simon Kolar, der Instagram-Community auch bekannt als @simonderkoch, ist Kopf der Guerilla Chefs. Kochen ist für ihn weit mehr als nur ein Beruf. Mit jeder Faser lebt er für seine Passion und dafür, den Menschen das echte Kochen wieder näher zu bringen. Mit viel Herz und Temperament, mit Respekt dem Produkt und der Umwelt gegenüber – ganz gleich, ob als Profi, Auszubildender oder Hobbykoch. Und ebendiese Leidenschaft hat Simon Kolar auch bei der Entwicklung der neuen Kochjacke von Weitblick einfließen lassen.

Kochen ist sexy

Komfortabel im Schnitt, modern, schlicht und leicht auf der Haut – die neue Kochjacke hat nichts mehr mit der steifen, unbequemen Kochkleidung vergangener Tage gemeinsam. Senior Product Manager, Thomas Schmitt war es bei der Entwicklung besonders wichtig, jedes einzelne Detail konkret auf die Bedürfnisse eines Kochs abzustimmen. Mit dem eleganten Design eines Kochhemdes ist das neue Stück bestens geeignet für den absoluten Koch-Trend des Frontcookings. Verdeckte Knopfleisten, ein moderner Stehkragen, krempelbare Manschetten und die Zwei-Taschenlösung zum Verstauen von Küchen-Utensilien sowie dem Handy überzeugen ebenso wie die bequemen Bewegungsfalten am Rücken. “Zudem ist unsere neue Kochjacke mit den drei möglichen Personalisierungsbereichen hoch individualisierbar. Ein riesiger Vorteil, um das unternehmensinterne Branding perfekt sichtbar zu machen“, erläutert Thomas Schmitt. Hergestellt in den europäischen Betrieben und mit Fairtrade-Baumwolle, überzeugt die Kochjacke auch in Punkto Nachhaltigkeit und Qualitätsanspruch.

Und weil Weitblick sich wunderbar mit dem authentischen, ursprünglichen Küchenhandwerk der Guerilla Chefs identifizieren kann, ist das Unternehmen seit kurzem auch offizieller Ausstatter der noch jungen Bewegung – die übrigens bereits weit über 800 registrierte Nutzer zählt.

Praktisch im Alltag

Weitblick arbeitet stets kundenorientiert. Dass dabei eine so enge Zusammenarbeit mit eben der betroffenen Kundengruppe entsteht, verdeutlicht abermals: Die Unternehmensvision „Begeisterung gemeinsam kreieren“ ist keine leere Worthülse, sondern ein Versprechen. In diesem Fall ist eine Kochjacke entstanden, die praktisch, extrem hochwertig und verdammt stylisch ist. Und die jeder Koch bei der Arbeit gerne tragen wird. Erhältlich ist die neue Kochjacke mit einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis ab 01.07.2021 im Weitblick Online-Shop.